Startseite
Die Idee
Eingangspunkt
Die Besinnungsorte
Anfahrt
Vorstand
Aktionen - Termine
Aktionen - Rückblick
Pressespiegel
Führungen
Mitglied werden
Spenden
Auflagenobjekte
Die Weine
Download Prospekt

Pressespiegel


Einweihung des Kunstwerkes "Erinnerung/Vergessen" am 26.4.2009, 11.00 Uhr

10 Jahre Förderverein Besinnungsweg Fellbach e.V.

Wie bereits angekündigt, findet am Sonntag, den 26. April 2009, 11 Uhr,
die Einweihung des 5. Besinnungsortes „Erinnerung/Vergessen“, der von
dem Künstler Tamás Trombitás gestaltet wurde, statt.
Treffpunkt: Am Feuerwehrgerätehaus Oeffingen, Geschwister-Scholl-Str. 20.

Programm:

11.00 Uhr Begrüßung durch Paul Rothwein, Vorsitzender des Fördervereins
Besinnungsweg,
anschließend gemeinsamer Gang zum Kunstwerk

11.30 Uhr Einweihung des Besinnungsortes „Erinnerung/Vergessen“
Ansprache: Christoph Palm MdL, Oberbürgermeister der Stadt Fellbach
Grußwort. József Kovács, Generalkonsul der Republik Ungarn
Grußwort: Pfarrer Volker Gemmrich, Förderverein Besinnungsweg
Enthüllung: Oberbürgermeister Christoph Palm und
Schirmherr Friedrich-Wilhelm Kiel, Oberbürgermeister a.D

Erläuterungen zum Kunstwerk
Christa Linsenmaier-Wolf, Kulturamt Stadt Fellbach

Musikalische Umrahmung
Musikschule Fellbach
Liederkranz Oeffingen

Nach dem Festakt wird im Feuerwehrgerätehaus ein Mittagessen (Maultaschen und Kartoffelsalat) sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Der Reinerlös kommt dem
6. Kunstwerk zugute.

Der Förderverein freut sich auf Ihren Besuch!

(-cp)



Adventsmarkt in Oeffingen

Am Sonntag, den 30. November 2008, findet von 11 bis 18 Uhr in Oeffingen, Schulstraße, der 19. Oeffinger Adventsmarkt statt.
Der Förderverein Besinnungsweg Fellbach e.V. bietet an seinem Stand seine inzwischen auf 5 verschiedene Weine angewachsene künstlerisch gestaltete
Weinedition an. Die Flaschen, gefüllt mit edlen Tropfen der Fellbacher Weingärtner, sind ein ideales Weihnachtsgeschenk! Darüber hinaus können Werke von Inge Mahn, Anatol Herzfeld, Jürgen Brodwolf und Micha Ullman sowie
Sägearbeiten mit weihnachtlichen Motiven erworben werden.

In diesem Jahr bietet der Förderverein auch heiße Schokolade, wahlweise gewürzt mit Zimt, Chili oder Koriander aus fair gehandelten Produkten an, die z.T. vom
Fellbacher Weltladen stammen, der auch bunte Baumwollschals zum Verkauf
zur Verfügung gestellt hat. Damit will der Förderverein die Arbeit des Weltladens
unterstützen.

Der Förderverein freut sich auf Ihren Besuch!

(-cp)


Lichtbildervortrag mit Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer

Wie bereits angekündigt, findet am 5. November 2008, um 19.30 Uhr,
in der Schwabenlandhalle im Hermann-Hesse-Saal ein Lichtbildervortrag
von Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer statt. Das Thema lautet:
„Zauber der Schwäbischen Alb“.

Ernst Waldemar Bauer wurde in Tübingen geboren , wuchs zwischen
Neckar und Alb auf und studierte in Tübingen Naturwissenschaften.
Schon in den 50er-Jahren setzte er sich für ökologische Belange ein.
Er war an der Ausrichtung vieler Tagungen über umweltpolitische Themen
wie „Wald“, „Wasserbau“ oder „Landverbrauch“ maßgeblich beteiligt.
In letzter Zeit wendet er sich den Fragen des großräumigen Naturschutzes
zu, so insbesondere der Entwicklung eines Nationparks im Gebiet der
Schwäbischen Alb.

Als Autor, Redakteur und späterer Herausgeber der Zeitschrift „Die Natur“
sammelte er erste Erfahrungen in der Wissenschaftspublizistik.
Sendungen und Sendereihen im Hörfunk und im Fernsehen kamen später dazu. Seit 1968 läuft die Fernsehreihe „Wunder der Erde“ mit großem Erfolg in der ARD.
Nicht wenige der Sendungen mit geologischem Schwerpunkt hat
Ernst Waldemar Bauer selbst gedreht. Seine Frau Isolde begleitet ihn als
Fotografin auf weltweiten Drehreisen.

Außerdem hat Ernst Waldemar Bauer viele Schul- und Sachbücher
verfasst.

Für seine engagierten, informativen und unterhaltsamen Beiträge wurde
Ernst Waldemar Bauer mit vielen Preisen ausgezeichnet, so zum Beispiel mit
dem Adolf-Grimme-Preis für Telekolleg Biologie oder dem Deutschen
Umwelt- und Medienpreis 2006 der Stiftung Deutsche Umwelthilfe Berlin.

Der Lichtbildervortrag am 5. November 2008 zeigt uns ein umfassendes
und mitunter überraschendes Bild der Alb durch die Jahrtausende –
sicherlich ein spannender und unterhaltsamer Abend!

Eine Karte kostet € 10,-- (freie Platzwahl), Vorverkauf beim I-Punkt
im Rathaus Fellbach. Der Erlös kommt dem Förderverein
Besinnungsweg für ein neues Kunstwerk zugute.

(-cp)


vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 nächste