Startseite
Die Idee
Eingangspunkt
Die Besinnungsorte
Anfahrt
Vorstand
Aktionen - Termine
Aktionen - Rückblick
Pressespiegel
Führungen
Mitglied werden
Spenden
Auflagenobjekte
Die Weine
Gästebuch
Download Prospekt

Pressespiegel


Morgenmeditation

Über 20 Teilnehmer trafen sich am 21. Juni 2011 um 6 Uhr morgens zur Sonnwend-Meditation beim Besinnungsort „Zeit“.

Das Ehepaar Seidl erzählte die Geschichte eines Königs, der mit sich unzufrieden war und dem ein Weiser 3 Fragen beantworten sollte:

 

Zu welcher Zeit muss ich ein Werk beginnen?

      Welcher Mensch ist für mich der Wichtigste?

              Welche Tätigkeit, welches Werk muss ich zuerst tun?

 

Er blieb einige Tage bei dem Weisen, übernahm manche Aufgaben und Werke, die er sonst nie gemacht hätte und am Ende dieser Zeit  zeigte ihm  der Weise, dass er

nun selbst die Antwort auf seine Fragen wisse:

 

Die wichtigste Zeit ist der Augenblick.

 

Frau Seidl begleitete mit der Gitarre gemeinsam mit vielen Vogelstimmen den froh machenden Gesang der Teilnehmer.

Gemeinsam begrüßten wir den neuen Tag und auch wenn sich die Sonne nicht direkt blicken ließ, so war sie doch da, hinter den Wolken und in unseren Herzen.

Es war ein wunderschönes Erlebnis, wie alle Teilnehmer bekundeten. Sogar aus Waiblingen-Neustadt war eine kleine Gruppe gekommen, welche dann weiter den Besinnungsweg erkunden wollte.

Dem Ehepaar Seidl sei auch an dieser Stelle nochmals unser herzlichster Dank gesagt für die Stunde der Stille, des Zuhörens, der Freude, der Musik, der Gemeinschaft und des Segens.

(cl)


 

IMG_2267.JPG IMG_2269.JPG
IMG_2273.JPG IMG_2270.JPG
IMG_2271.JPG IMG_2274.JPG
 

 


Frühjahrskunstfahrt am Samstag, 28. Mai

 

 

 


Rems-Murr-Kreis erwirbt Auflagen-Objekt

 

Auch der Rems-Murr-Kreis hat seine Begeisterung für den Besinnungsweg Fellbach entdeckt.

In der vergangenen Woche übernahm Landrat Johannes Fuchs ein Auflagen-Objekt des

Besinnungsortes „Kind sein / Kreativität“ aus der Hand des 1. Vorsitzenden Paul Rothwein.

 

Er drückte am Rande der Übernahme seine hohe Anerkennung für die Arbeit des Vereins aus.

Kultur und Natur würden in hervorragender Weise miteinander verbunden. Deshalb freue er sich,

den Verein durch den Ankauf des Auflagen-Objektes unterstützen zu können.

 

Bei dieser Gelegenheit informierte Vorsitzender Paul Rothwein, dass Gedanken zu einem nächsten

Besinnungsort derzeit entwickelt werden und er zuversichtlich sei, im Jahr 2012 ein weiteres Kunstwerk

der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

 

(Hi) 

 


vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 nächste